760_0900_101582_UnterholzFestival_06072019_073.jpg
760_0900_101583_DSC02094.jpg
760_0900_101584_DSC02252.jpg

Sonne, Musik und begeisterte Besucher: Partystimmung beim Unterholz-Festival

Wo sonst flinke Füße Fußball spielen, bebte der Rasen: Bereits zum fünften Mal fand auf dem Hoheneck-Sportplatz das Unterholz-Festival statt – und stellte schließlich einen Besucherrekord auf.

Schon zur Mittagszeit konnte bei bestem Wetter und Sonnenschein zu elektronischer Musik getanzt werden, bereit am späten Nachmittag waren weit über 3000 Besucher auf der naturbelassenen Tanzfläche und lauschten den Klängen von DJs wie "The Journey", "Midas 104" oder den Pforzheimer Produzenten "Moritz Hofbauer" und "Township Rebellion".

Währenddessen konnten die Besucher an zahlreichen Ständen Hunger und Durst stillen, auch eine Kaffeebar gab es dieses Jahr als Premiere auf dem Unterholz Festival, das auch dieses Mal wieder keinen festen Eintritt kostete. Wer mochte, konnte am Eingang etwas spenden und bekam im Gegenzug ein Stoffbändchen um den Arm oder ein Herzchen ins Gesicht. Das wurde von den Besuchern überaus dankend angenommen. Am Abend sorgte dann Berlin DJ "Oliver Koletzki" für Stimmung. Aufgrund eines Gewitters musste die Veranstaltung vorsorglich 15 Minuten vor dem eigentlichen Ende beendet werden. 

Trotz der zahlreichen Gäste, die stundenlang tanzten, mussten lediglich zwei Personen, vermutlich aufgrund der Kombination aus Hitze und Alkohol, versorgt werden. Bei der guten Resonanz und steigenden Beliebtheit des Festivals steht einer Neuauflage im kommenden Jahr nichts im Wege, was die vor allem am Abend immer zahlreicher erscheinenden Gäste freuen dürfte. 

Noch vor dem Start des Festivals hat PZ-news die Unterholz-Macher auf dem Hoheneck-Sportplatz besucht: