KINA_Schwarze_Wuerst_62361239

Schwarze Würstchen, schwarzes Eis? Warum?

Kuchen, Kekse und Eis in den Farben des Regenbogens, das war zuletzt ziemlich angesagt. Möglichst quietschbunt sollte das Essen aussehen, etwa für die Geburtstagsparty.

Aber schwarz? Tatsächlich konnte man am Sonntag in Berlin lauter verschiedenen Gerichte in dieser Farbe probieren, süße und salzige: zum Beispiel Hotdogs, Eis und gefüllte Teigtaschen. Denn dort boten lauter Imbissstände schwarze Leckereien an.

Um die Lebensmittel schwarz zu färben, benutzt man übrigens meist Aktivkohle. Dieser Stoff wird etwa aus Holz, Torf oder Kokosnussschalen hergestellt. Für schwarze Nudeln nehmen Restaurants oft auch die Tinte von Tintenfischen als Farbstoff.