DSC_0727
Los geht es: Das "Little Happiness" wird am Mittwochabend von Max Giesinger eröffnet. Die Zuschauer dürfen währenddessen auf gemütlichen Bänken Platz nehmen.

Max Giesinger begeistert die Zuschauer beim "Little Happiness" in Straubenhardt

Straubenhardt-Schwann. Mit seinen größten Hits und badischem Charme hat Max Giesinger am Mittwochabend das "Little Happiness" in Schwann eröffnet. Rund 1000 Zuschauer sangen und tanzten zu Songs wie "80 Millionen" oder "Wenn sie tanzt" - natürlich unter Einhaltung der Corona-Regeln. Mitfeiern durfte nur, wer geimpft, getestet oder genesen war. Die "3G" wurden am Einlass streng kontrolliert.

Auch vor der Bühne wurden die Abstände eingehalten. Die meisten Fans hatten vorausschauend ein Regencape mitgebracht, auch wenn es bis auf ein paar Tropfen trocken blieb.

Vor dem Konzert hatten die Besucher die Möglichkeit, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen und ein Dinopflaster zu ergattern - was aber nur einige wenige nutzten. Auch in den kommenden Tagen wird es das Angebot jeweils vor den Konzerten geben.

Wohnzimmer-Atmosphäre beim "Little Happiness"

Im Vergleich zu vergangenen Happiness-Festivals hat sich der Auftakt des "Little Happiness" wie ein Wohnzimmerkonzert angefühlt. Wo sich sonst vor der Bühne Tausende dicht drängten, war an diesem Abend gemütliches Feiern auf dem "Bänkle" oder den mitgebrachten Picknickdecken angesagt, was der Stimmung aber kein bisschen schadete. Die Zuschauer - oder "Happianer", wie sie liebevoll genannt werden - waren nach rund zwei Stunden Show von Max Giesinger rundum glücklich.

Am Donnerstagvormittag finden Sie an dieser Stelle weitere Fotos und ein Video. Ein ausführlicher Bericht folgt ebenfalls. Einen exklusiven Einblick in das Konzert erhalten Sie bereits jetzt auf Instagram.

{content_ad3}

An den kommenden fünf Tagen finden weitere Konzerte statt, unter anderem mit Alligatoah und Prinz Pi. PZ-news wird auch die nächsten Tage auf dem "Little Happiness" für Sie in Wort, Bild und Video begleiten.