760_0900_54372_.jpg

500 Jahre Reinheitsgebot: Unterhaltung für Bierliebhaber im Schlosskeller

Das deutsche Reinheitsgebot sagt: Bier darf nur aus Gerste, Hopfen, Wasser und Hefe gebraut werden. Eine Party, um 500 Jahre Reinheitsgebot zu feiern, darf weitere Elemente haben. Ein Herz für Bier – der Pforzheimer Brauerei-Chef Michael Ketterer nennt es Herzhopfen – und Live-Musik der rockigen Art als sechstes Element. Und so rockte am vergangenen Samstag die Band „6th Element“ den Pforzheimer „Schlosskeller“, wo die Brauerei Ketterer das große Jubiläum zünftig feierte.

Ob für die Band ein Einheiz-Gebot galt? Jedenfalls ging die Party nach dem Fassanstich durch Ketterer-Braumeister Philipp Walter, Jungbrauer Max Becker und Michael Ketterer im rappelvollen „Schlosskeller“ richtig ab. Als Gastgeschenk gab es einen Treber-Gugelhupf vom Tiefenbronner „Ochsenpost“-Wirt Theo Jost. „Leute, Ihr seid der Hammer“, bedankte sich das „Schlosskeller“-Team am frühen Morgen per Facebook bei den Gästen für tolle Stimmung. Saubere Sache, so ein Reinheitsgebot. kli